Wissenschaftlicher Beirat

Jens Müller-Belau

Jens Müller-Belau, Energy Transition Manager Deutschland, Deutsche Shell Holding GmbH (Foto: Shell)

Jens Müller-Belau hat in Hamburg sein Studium als Diplom-Chemieingenieur abgeschlossen und 1996 startete er seine Berufslaufbahn als  Produkt-entwicklungsingenieur im Shell Technology Centre Hamburg. In den Folgejahren hat der Familienvater in diversen Führungspositionen in den Geschäfts-bereichen Projects & Technology sowie in Downstream im In- und Ausland gearbeitet, darunter lange Jahre in den USA.

So zeichnete Jens Müller-Belau unter anderem als General Manager für die globale Forschung und Entwicklung der Kraftstoffinnovation verantwortlich. Dabei arbeitete er mit einem Team an weltweit vier Standorten einerseits an der Weiterentwicklung herkömmlicher Kraftstoffe und bewertete und entwickelte gleichzeitig zukünftige Energieträger für die Mobilität. Er definierte und setze Technologiestrategien zur Unterstützung aller relevanten Geschäftsbereiche um und leitete die Entwicklung globaler Technologieszenarien in seinem Bereich. Vom Forschungsstandort Hamburg koordinierte er zudem die Industriekontakte im Bereich Mobilität sowie die Produktentwicklung für die technische Partnerschaft mit Ferrari in der Formel 1.

Zuletzt leitete Jens Müller-Belau als Geschäftsführer der Shell Global Solutions GmbH die Shell Forschung in Deutschland im Technology Centre in Hamburg. Mit etwas 300 Mitarbeitern werden dort Kraft- und Schmierstoffprodukte und Technologien primär für Anwendungen im Bereich der Mobilität und dem Wärmemarkt für die Shell weltweit erforscht und zur Marktreife entwickelt. In dieser Funktion war Jens Müller-Belau auch im Aufsichtsrat der CRI Deutschland GmbH, der in Leuna angesiedelten Katalysatorherstellung von Shell, tätig.

Im März 2018 wechselte Jens Müller-Belau in das Headquarter der Shell in Deutschland in Hamburg und koordiniert seitdem als Energy Transition Manager sämtliche Aktivitäten mit Blick auf die Energiewende und hilft damit, neue Geschäftsfelder zu entwickeln.