• A drawing with houses, trucks, cars, trees and meadow as well as the logos of the research projects.
  • Ein Kontrollraum mit Schreibtisch, Monitoren und Rechnern, im Nebenraum ein Motorenprüfstand.
  • Ein zwischen Heizöltank und Ölheizung angebrachter Brennstofffilter mit Leitungen für den Zulauf und Ablauf.

Willkommen bei der OWI gGmbH

Die OWI Science for Fuels gGmbH ist eine unabhängige und gemeinnützige Forschungseinrichtung. In Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie und Forschung forscht und entwickelt OWI Konzepte und Technologien auf den Gebieten der energieeffizienten Nutzung flüssiger konventioneller und alternativer Brenn- und Kraftstoffe sowie innovativer Effizienztechnologien. Das Ziel sind technisch ausgereifte, treibhausgas- und emissionsarme Lösungen für die Wärmeerzeugung und Mobilität von Morgen. OWI ist gemeinnützig und anerkanntes „An-Institut der RWTH Aachen“.

News

Abschluss-Event der Forschungsprojekte C3Mobility und REDIFUEL

15. November 2021|

Am 23. und 24. November 2021 findet nach rund 3 Jahren Forschungsarbeit das Abschluss-Event der Kraftstoff-Forschungsprojekte C3Mobility und REDIFUEL statt. OWI Science4Fuels war in beiden Forschungsclustern Konsortialpartner. In C3Mobility und REDIFUEL entwickelten die Forschenden jeweils einen neuen nachhaltigen und klimaschonenden Kraftstoff zur technischen Reife.

Partikelemissionen alternativer Kraftstoffe

5. November 2021|

In einem aktuellen Forschungsprojekt der Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen (FVV) wollen die OWI Science for Fuels gGmbH und das Institut für Kolbenmaschinen (IFKM) am Karlsruher Institut für Technologie eine neue Methode entwickeln, mit der das Potential zur Reduktion von Partikelemissionen alternativer Kraftstoffe und Kraftstoffmischungen schnell und zuverlässig zu analysieren und vorherzusagen ist.

Paraffinische Brennstoffe in Ölheizungen

22. September 2021|

In einem aktuellen Projekt erforschen die OWI Science4Fuels gGmbH und das Institut für Kunststoffverarbeitung die Verträglichkeit paraffinischer Brennstoffe mit Kunststoffen, die für Tanks und kraftstoffführende Armaturen von Ölverbrauchsanlagen üblich sind. Insbesondere die Wirkung in bestehenden Verbrauchsanlagen für Heizöl steht im Fokus. Untersucht wird die Wechselwirkung mit den Tankwerkstoffen Polyethylen (PE) und Polyamid (PA), mit Schutzfolie aus Polyvinylchlorid (PVC), mit Dichtungen aus Elastomeren und mit weiteren in Armaturen verwendeten Kunststoffen. 

Treibhausgasarme Dieselkraftstoffe

9. Juli 2021|

Klimaschutz mit neuen treibhausgasarmen Dieselkraftstoffen ist technisch möglich. Als Dieselersatz kommen derzeit vor allem paraffinische Kraftstoffe wie hydrierte Pflanzen- und Bioöle sowie Erzeugnisse aus der Fischer-Tropsch-Synthese infrage. Da Kraftstoffe gemäß aktueller Fassung des Bundes-Immissionsschutzgesetz zu mindestens 70 % aus Mineralöl bestehen müssen, ist die Verwendung reiner Paraffine als treibhausgasarme Dieselkraftstoffe noch nicht möglich.

Video über Kraftstoff-Forschung am OWI

7. Juli 2021|

In einem Video über die Kraftstoff-Forschung bei OWI Science4Fuels erläutern Karin Brendel, Sebastian Feldhoff und Wilfried Plum, welche Eigenschaften neue klimaschonende Kraftstoffe haben müssen, damit sie an der Tankstelle verkauft werden dürfen. Keine Sorge: Auch wer im Chemieunterricht nicht aufgepasst hat, kann diesem Video über anwendungsnahe Forschung für neue klimaschonende Kraftstoffe leicht folgen.

Treibhausgasarme Brennstoffe im Anwendungstest

19. Februar 2021|

Viele Besitzer neuer und älterer Ölheizungen würden gerne klimaschonend heizen. Welche Beimischungen neuer treibhausgasarmer Brennstoffe in welchen Anteilen in älteren Heizungen im Bestand betriebssicher möglich wären, wollen die OWI Science for Fuels gGmbH und der Lehrstuhl für Analytische Chemie am Institut für Chemie der Universität Rostock in einem aktuellen Forschungsprojekt untersuchen.

Angebote für Studenten

  • Studien-, Bachelor-, Masterarbeiten
  • Tätigkeit als Hilfskraft

Mehr Informationen

Newsletter-Abo

Der Newsletter des OWI bietet Ihnen Informationen über Forschungsprojekte
und -ergebnisse sowie Hintergründe zu technischen Entwicklungen.
Abonnieren

Tätigkeitsbericht

Mit dem Tätigkeitsbericht zieht OWI Bilanz seiner Geschäftstätigkeiten. Wichtige Aspekte des jeweiligen Geschäftsjahres, aber auch Ausblicke und Entwicklungen werden darin zusammengefasst. Der Bericht steht hier zur Ansicht und zum Download zur Verfügung.

News

Abschluss-Event der Forschungsprojekte C3Mobility und REDIFUEL

15. November 2021|

Am 23. und 24. November 2021 findet nach rund 3 Jahren Forschungsarbeit das Abschluss-Event der Kraftstoff-Forschungsprojekte C3Mobility und REDIFUEL statt. OWI Science4Fuels war in beiden Forschungsclustern Konsortialpartner. In C3Mobility und REDIFUEL entwickelten die Forschenden jeweils einen neuen nachhaltigen und klimaschonenden Kraftstoff zur technischen Reife.

Partikelemissionen alternativer Kraftstoffe

5. November 2021|

In einem aktuellen Forschungsprojekt der Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen (FVV) wollen die OWI Science for Fuels gGmbH und das Institut für Kolbenmaschinen (IFKM) am Karlsruher Institut für Technologie eine neue Methode entwickeln, mit der das Potential zur Reduktion von Partikelemissionen alternativer Kraftstoffe und Kraftstoffmischungen schnell und zuverlässig zu analysieren und vorherzusagen ist.

Paraffinische Brennstoffe in Ölheizungen

22. September 2021|

In einem aktuellen Projekt erforschen die OWI Science4Fuels gGmbH und das Institut für Kunststoffverarbeitung die Verträglichkeit paraffinischer Brennstoffe mit Kunststoffen, die für Tanks und kraftstoffführende Armaturen von Ölverbrauchsanlagen üblich sind. Insbesondere die Wirkung in bestehenden Verbrauchsanlagen für Heizöl steht im Fokus. Untersucht wird die Wechselwirkung mit den Tankwerkstoffen Polyethylen (PE) und Polyamid (PA), mit Schutzfolie aus Polyvinylchlorid (PVC), mit Dichtungen aus Elastomeren und mit weiteren in Armaturen verwendeten Kunststoffen. 

Treibhausgasarme Dieselkraftstoffe

9. Juli 2021|

Klimaschutz mit neuen treibhausgasarmen Dieselkraftstoffen ist technisch möglich. Als Dieselersatz kommen derzeit vor allem paraffinische Kraftstoffe wie hydrierte Pflanzen- und Bioöle sowie Erzeugnisse aus der Fischer-Tropsch-Synthese infrage. Da Kraftstoffe gemäß aktueller Fassung des Bundes-Immissionsschutzgesetz zu mindestens 70 % aus Mineralöl bestehen müssen, ist die Verwendung reiner Paraffine als treibhausgasarme Dieselkraftstoffe noch nicht möglich.

Video über Kraftstoff-Forschung am OWI

7. Juli 2021|

In einem Video über die Kraftstoff-Forschung bei OWI Science4Fuels erläutern Karin Brendel, Sebastian Feldhoff und Wilfried Plum, welche Eigenschaften neue klimaschonende Kraftstoffe haben müssen, damit sie an der Tankstelle verkauft werden dürfen. Keine Sorge: Auch wer im Chemieunterricht nicht aufgepasst hat, kann diesem Video über anwendungsnahe Forschung für neue klimaschonende Kraftstoffe leicht folgen.

Treibhausgasarme Brennstoffe im Anwendungstest

19. Februar 2021|

Viele Besitzer neuer und älterer Ölheizungen würden gerne klimaschonend heizen. Welche Beimischungen neuer treibhausgasarmer Brennstoffe in welchen Anteilen in älteren Heizungen im Bestand betriebssicher möglich wären, wollen die OWI Science for Fuels gGmbH und der Lehrstuhl für Analytische Chemie am Institut für Chemie der Universität Rostock in einem aktuellen Forschungsprojekt untersuchen.

Angebote für Studenten

  • Studien-, Bachelor-, Masterarbeiten
  • Tätigkeit als Hilfskraft

Mehr Informationen

Newsletter-Abo

Der Newsletter des OWI bietet Ihnen Informationen über Forschungsprojekte
und -ergebnisse sowie Hintergründe zu technischen Entwicklungen.
Abonnieren

Tätigkeitsbericht

Mit dem Tätigkeitsbericht zieht OWI Bilanz seiner Geschäftstätigkeiten. Wichtige Aspekte des jeweiligen Geschäftsjahres, aber auch Ausblicke und Entwicklungen werden darin zusammengefasst. Der Bericht steht hier zur Ansicht und zum Download zur Verfügung.