Forschungscluster Future Fuels

… für treibhausgas- und schadstoffarme Mobilität und Raumwärme

Der Bedarf an zukunftsfähigen flüssigen Energieträgern wächst. (Foto: OWI)

OWI akquiriert gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Industrie Projekte, die hauptsächlich mit Unterstützung aus der öffentlichen Forschungsförderung durchgeführt werden. Um dem wachsenden Forschungs- und Entwicklungsbedarf in Verbindung mit zukunftsfähigen flüssigen Energieträgern zu begegnen, hat OWI 2016 den Forschungscluster „Future Fuels“ gebildet und hierfür gezielt Fördermittel eingeworben. In dem Forschungscluster werden Projekte rund um die Erforschung neuer Brenn- und Kraftstoffe sowie der Entwicklung von Effizienztechnologien für deren Nutzung zusammengefasst. Die Projekte innerhalb des Clusters sind in zwei Bereiche strukturiert:

  • Moderne Technologien und Verbrennungskonzepte
  • Einsatz treibhausgasreduzierter von Brenn- und Kraftstoffe

Der „Forschungscluster Future Fuels“ umfasst nach derzeitigem Stand 13 Einzelprojekte für die Jahre 2016 bis 2020 mit einem Projektvolumen von rund 6,3 Millionen Euro. Die Forschungsprojekte haben unterschiedliche Laufzeiten, die zwischen 12 bis 48 Monaten variieren.

Wenn Sie mehr Informationen über den Forschungscluster wünschen oder sich über Möglichkeiten einer Beteiligung informieren möchten, kontaktieren Sie Herrn David Diarra per E-Mail an info@owi-aachen.de oder telefonisch unter 02407/ 9518-100.

Weiterlesen: Steckbriefe der Forschungsprojekte mit einer Kurzbeschreibung und Informationen zu Laufzeiten, Forschungspartnern, Fördergeldgebern und Forschungsbudgets